Die Arbeit des Vereins

Wir suchen Verstärkung für unser aktives Team

Voraussetzung für diese Tätigkeit ist die Teilnahme an einem Grundkurs zur Ausbildung als Notfallseelsorger/in sowie die anschließende Mitgliedschaft bei der Seelsorge in Notfällen e.V. (SiN).

Informationen dazu unter „Ausbildung“

Die aktiven Mitglieder von SiN sind rund um die Uhr einsatzbereit: 24 Stunden am Tag - 7 Tage die Woche. 

SiN arbeitet eng und unbürokratisch mit Feuerwehren, Rettungsdiensten und der Polizei zusammen, um schnell seelsorgerlichen Beistand zu leisten, wo er notwendig und gewünscht ist.

Situationen, in denen eine sofortige seelische Betreuung sinnvoll und notwendig erscheint, sind z.B.:

  • Betreuung von Unfallbeteiligten nach schweren Verkehrsunfällen,
  • Begleitung von Angehörigen bei plötzlichen Todesfällen,
  • Intervention bei psychischen Krisen, die durch Beziehungskonflikte o.ä. ausgelöst wurden,
  • Akut-Betreuung von Suizid-Patienten, Suizid-Gefährdeten und Angehörigen,
  • Unterstützung der Hilfsorganisationen bei der psychosozialen Betreuung Betroffener nach Großschadensfällen oder im Rahmen von Großveranstaltungen,
  • Ereignisse, die das Überbringen einer Todesnachricht nötig machen,
  • Vermittlung weiterführender psychischer und seelsorgerlicher Betreuung nach Bedarf,
  • Begleitung und Unterstützung ehren- und hauptamtlicher MitarbeiterInnen der Hilfsorganisationen bei der Bewältigung belastender Einsatzerfahrungen

und vieles andere mehr.

Wenn Menschen in eine solche Situation als Betroffene oder Helfer geraten, werden Lebens- und Sinnfragen angerührt. In einer solchen akuten Krise haben sie deshalb ein Recht auf seelischen Beistand.

SiN will eine schnell verfügbare seelsorgerliche Begleitung garantieren. Der Verein schließt damit die Lücke zwischen dem Eintreten eines akuten Notfalls und der meist erst späteren Verfügbarkeit gemeindlicher Seelsorge-Angebote oder anderer Beratungs-und Betreuungseinrichtungen. Der Verein "Seelsorge in Notfällen e.V." (SiN) dient dabei als überkonfessioneller, von anderen Einrichtungen unabhängiger Träger und Organisator des seelsorgerlichen Angebots in Notfällen.

Alarmierung

So funktioniert die Alarmierung der Seelsorge in Notfällen Wiesbaden:

  • Die Einsatzkräfte vor Ort (Rettungsdienst, Feuerwehr oder Polizei) stellen den Bedarf der Seelsorge fest.
  • Es folgt die Alarmierung der Seelsorge in Notfällen e.V. Wiesbaden durch die Leitfunkstelle des Rettungsdienstes.
  • Der/die diensthabenden Notfallseelsorger setzen sich nach Funkmelderalarm mit der Leitstelle in Verbindung und erkunden Ort und Geschehen des Notfalls.
  • Der/die diensthabenden Notfallseelsorger fahren zum Notfall und betreuen die Betroffenen.
  • Die Seelsorge in Notfällen steht an 7 Tagen der Woche für 24 Stunden bereit.



Alarmierung von SiN im Notfall

 

Einsatzstatistik 2016 (nach Indikationen):

Gesamtzahl der Einsätze: 126.

Bitte fahren Sie mit Ihrem Mauszeiger über die Balken.